Schutzkonzept der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) im Bistum Hildesheim

Mit dem vorliegenden Schutzkonzept setzt sich die EFL auf der Grundlage der „Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen im Bistum Hildesheim“ mit der Möglichkeit von Grenzüberschreitungen und Übergriffen im Kontext der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) so-wie deren Vermeidung und ggf. Beantwortung auseinander. Sie trägt so zu einer Enttabuisierung des Themas bei und fördert eine Kultur der Achtsamkeit, des Schutzes und der Grenzachtung.
Das Schutzkonzept hat Ratsuchende, die das Angebot der EFL nutzen, ebenso im Blick wie die für die EFL Tätigen.

Das Schutzkonzept ist ein Qualitätsmerkmal unserer Arbeit.