Beratungen trotz Corona-Krise

Zwar sind wegen der Pandemie die Türen zu den Beratungsstellen für Ratsuchende noch nicht vollständig wieder für Präsenzberatungen geöffnet. Das Beratungsangebot der EFL kann aber weiterhin genutzt werden. Die Expertinnen und Experten aus den Beratungsstellen in der Diözese helfen per Videochat, am Telefon oder auch über eine geschützte Onlineberatungsplattform per Mail oder Chat weiter. Ob die Beratungsstelle in Ihrer Nähe auch wieder die Möglichkeit zu persönlichen Beratungsgesprächen in der Stelle anbietet, erfahren Sie durch einen direkten Anruf.

Ratsuchende können sich zu ganz unterschiedlichen Themen an die EFL wenden, etwa wenn die Paarbeziehung aus der Balance geraten ist, jemand persönliche Nöte hat oder weil ganz aktuell die Corona-Krise und die damit verbundenen Unsicherheiten und Alltagseinschränkungen aufs Gemüt drücken und beispielsweise zu Streitigkeiten oder Einsamkeit führen.