Informationen zum Datenschutz

Liebe Ratsuchenden und Klient*innen der Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Hildesheim (EFL).

Wir nehmen Ihr Recht auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Zu diesem Zweck haben wir für die EFL ein institutionelles Datenschutzkonzept entwickelt und eingeführt. Hierdurch sind alle Mitarbeitenden für das Thema sensibilisiert und geschult. Die EFL im Bistum Hildesheim, als Verantwortlicher für die Datenerhebung und Datenverarbeitung, unterliegt den Vorgaben des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG). Das KDG ist das für die katholische Kirche geltende Datenschutzgesetz.

Die EFL hat einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt. Sollten Sie unser Beratungsangebot wahrnehmen (wollen) und Fragen zum Thema Datenschutz an uns haben, so können Sie gerne unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren:

Dr. Uwe Schläger | datenschutz nord GmbH
Telefon: +49 (0) 421 69 66 32-0
Fax: +49 (0) 421 69 66 32-11
Konsul-Smidt-Str. 88
28217 Bremen
E-Mail: kirche [at] datenschutz-nord.de

Unter folgendem Link finden Sie auch das offizielle Dokument mit den Datenschutzhinweisen nach §15 des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) als Download bereitgestellt. Dieses Dokument liegt ebenfalls in jeder Beratungsstelle zur Einsicht und Mitnahme für Sie bereit.

Die EFL arbeitet mit einem Pool an freiberuflichen Berater*innen zusammen. Den Erstkontakt nehmen Sie immer zur EFL auf und das Anmeldegespräch führen Sie immer mit einer hauptamtlich im Bistum Hildesheim angestellten Beratungsperson. Eine sich anschließende Beratung wird entweder von einer hauptamtlichen Beratungsperson durchgeführt oder die EFL beauftragt eine freiberufliche Beraterin oder einen freiberuflichen Berater mit Ihrer Beratung. Da die EFL-Beratungsarbeit der gesetzlichen Schweigepflicht unterliegt, benötigen wir für die Datenweitergabe, zum Zweck der Beauftragung freiberuflicher Berater*innen, Ihre Einwilligung.

Dieses Dokument wird Ihnen im Anmeldegespräch ausgegeben. Haben Sie Fragen dazu, so steht Ihnen Ihre Beraterin im Anmeldegespräch gerne zur Verfügung oder Sie wenden sich vorab an die Diözesanstelle EFL.